[./index.html]
[./geschichte_bonenburg_1.html]
[./bezirksausschuss_bonenburg_start.html]
[./vereine.html]
[./fotos_bonenburg.html]
[./bonenburg_interaktiv.html]
[./nachrichtenarchiv_1.html]
[./gewerbe.html]
[./gastronomie.html]
[http://gb.webmart.de/gb.cfm?id=1127984]
[./contact.html]
[./impressum.html]
[http://www.warburg.de]
[http://www.warburg.de/index.php/buergerservice]
[http://buergerstiftung-warburg.de/]
[http://www.stadtwerke-warburg.de/]
[http://www.kreis-hoexter.de/]
[http://www.nph.de/de/index.php]
[http://www.nw-news.de]
[http://www.westfalenblatt.de]
[http://www.warburgzumsonntag.de/]
[http://www.wildwechsel.de/]
[http://www.warburg.de/index.php/notdienste-a-notrufnummern-startseiteservice-10100]
[./bildergalerie_schutzenfest.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Bonenburg  in  Westfalen
Martinsumzug Kindergarten 11.11.2016 und Martinsball Sportverein 12.11.2016
counter
Besucher seit dem 01.01.2009
Bonenburg. Anni Heiduk hat einen umfangreichen Bericht über die Geschichte der Bonenburger Pfarrkirche und eine Sammlung alter Wegkreuze in der Gemarkung geschrieben. Im Anhang können sie den vollständigen Text lesen.
Herzlichen Dank an Anni Heiduk.
  
zum Vergrößern bitte anclicken
Deutschlandweit einmaliger Schwimmsaurier erstmals ausgestellt

2013 entdeckte ein Hobby-Paläntologe das Skelett eines kleinen Plesiosauriers (Paddelechse, Meeresreptil) in der Nähe des ostwestfälischen Bonenburg. Mit etwa 201 Millionen Jahren handelt es sich vermutlich um den ältesten fossilen Fund eines Plesiosauriers in Deutschland. Der Sammler meldete den Fund dem LWL-Museum für Naturkunde. Kurz darauf rückten die Präparatoren des Hauses zur Bergung des Fundes aus. Den größten Teil des Skelettes konnten sie retten.
Der Fund wurde von der Bauchseite her freigelegt und zeigt die Wirbelsäule mit dem zurückgebogenen Hals und dem Kopf.
Einen Namen hat das Tier noch nicht, aber die wissenschaftliche Untersuchung des Fundes ist bereits angelaufen. Jetzt wird es im LWL-Museum für Naturkunde erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

  
Bonenburg. Am 6. Oktober traf sich der Bezirksausschuss Bonenburg zu einer ordentlichen Sitzung in der Gaststätte zur schönen Aussicht.
Vorab trafen sich die Mitglieder des BzA in der Turnhalle Bonenburg zur Besichtigung der Sanierungsarbeiten des Wasserschadens.
Die Arbeiten werden bis Ende Oktober abgeschlossen und die Nutzung durch Vereine und Kindergarten kann im Anschluss direkt starten.

Weitere Punkte waren die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Haushalt 2016. Hierzu zählt die Sanierung der Toilettenanlage in der Gemeindehalle,
Restarbeiten am Spielplatz Lingerbreite und Arbeiten am Friedhof. Der Vorsitzende Gerd Rose dankte besonders dem Vorstand des Hallenfördervereins und den Mitgliedern der Friedhofsgruppe.

Für das Haushaltsjahr 2017 wurde über Massnahmen der Straßensanierung sowie über die Erneuerung der Lindenbäume am Bildstock an der Bäckerei Brechtken diskutiert.
anclicken